TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Beamtendienstrecht - Beer, Franz Anton (6/25)
Becher, Johann Joachim Bechtold, Gottfried

Becher, Ulrich


Becher, Ulrich, * 2. 1. 1910 Berlin (Deutschland),  15. 4. 1990 Basel (Schweiz), Dramatiker und Romancier. Kam kurz vor dem Machtantritt Hitlers in Deutschland nach Wien, heiratete die Tochter des Satirikers A. Roda Roda. Nach 1938 emigrierte er in die Schweiz, 1941 nach Brasilien, 1944 nach New York; 1948 kehrte er nach Wien zurück. Bekannt wurde Becher durch die Posse "Der Bockerer" (1946, gemeinsam mit P. Preses; 1981 verfilmt von F. Antel), in der er seine Erfahrungen mit dem Nationalsozialismus thematisiert.


Werke: Männer machen Fehler, 1932; Das Märchen vom Räuber, der Schutzmann wurde, 1943; Nachtigall will zum Vater fliegen, 1950; Feuerwasser, 1951; Murmeljagd, 1977. - U. Becher - G. Grosz, Flaschenpost, herausgegeben von U. Naumann und M. Töteberg, 1989 (Briefwechsel).


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion