TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Baldauf Paltauff, Baldtauf, Adam - Bank für Arbeit und Wirtschaft AG, BAWAG (10/25)
Baltl, Hermann Bamberger, Heinrich von

Balzarek, Mauriz


© Copyright

Mauriz Balzarek, Entwurfzeichung der Landesvilla in Bad Hall, 1912-1914.



Balzarek, Mauriz, * 21. 10. 1872 Thürnau (Trnava, Tschechische Republik),  17. 2. 1945 Linz (Oberösterreich), Architekt. 1899-1902 Schüler von O. Wagner, 1902-33 an der Staatsgewerbeschule Linz, trug wesentlich zur Verbreitung der Moderne in Oberösterreich bei; entwarf zahlreiche Villen in einer romantisierenden Variante des Jugendstils, aber auch technische Bauwerke und Siedlungen.


Werke: Kraftwerk Steyrdurchbruch, 1908; Mädchenvolksschule Wels, 1912; Landesvilla Bad Hall, 1912-14; Kraftwerk Partenstein, 1919-24; Bauten im Kurpark Bad Schallerbach, 1925-37.

Literatur: Der Architekt M. Balzarek 1872-1945, Ausstellungskatalog, Stadtmuseum Linz 1972; M. Pozzetto, Die Schule O. Wagners, 1980.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion