TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Wiesinger, Karl Pseudonym: Max Maetz - Wildgans, Friedrich (1/25)
Wiesinger, Karl Pseudonym: Max Maetz - Wildgans, Friedrich Wiesinger, Peter

Wiesinger, Karl Pseudonym: Max Maetz


Wiesinger, Karl (Pseudonym: Max Maetz), * 13. 3. 1923 Linz (Oberösterreich),  10. 2. 1991 ebenda, Dentist, Dramatiker und Erzähler. Wandte sich in seinem Werk gegen Faschismus, Neonazismus und bürgerliches Literaturverständnis (Roman "Achtunddreißig", 1967).


Weitere Werke: Dramen: Der Poet am Nil, 1951; Der große Wugram, 1954; Jahrmarkt der Gefühle, 1954; Gras für Büffel, 1955; General Kisch, 1962. - Romane: Großraumaktion - Max Maetz, 1971; Max Maetz Weilling, Land und Leute, 1972; Zemm, 1975; Standrecht, 1976; Der Wolf, 1980.

Literatur: C. Schnalzer-Beiglböck, K. Wiesinger (1923-1991), Diplomarbeit, Wien 1995.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion