TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Trisanna - Tschabuschnigg, Adolf Ignaz Ritter von auch A.V.T. Süd (6/25)
Tristacher See Triumph International AG

Tritonius Athesinus, Petrus lateinischer Name für Peter Treibenraiff


Tritonius Athesinus, Petrus (lateinischer Name für Peter Treibenraiff), * um 1465 Bozen (Südtirol),  wahrscheinlich 1525 Hall in Tirol, Humanist, Komponist. Studierte an den Universitäten Wien und Ingolstadt, wo er mit K. Celtis zusammentraf, der ihn zur Vertonung der Horaz-Oden anregte; Lehrer in Lateinschulen (Brixen, Bozen und Schwaz); von Celtis um 1503 nach Wien berufen. Nach dessen Tod ging Tritonius wieder nach Tirol bzw. für kurze Zeit nach Augsburg. Er starb wahrscheinlich 1525 an der Pest. Tritonius ist der bedeutendste Vertreter der so genannten Humanistenode, sein "Hymnarius" (1524) ist das älteste deutschsprachige Kirchengesangbuch.


Werke: Melopoiae sive harmoniae tetracentiae ..., 1507; Hymnarius durch das gantz Jar ..., 1524.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion