TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Stockerau - Stourzh, Gerald (15/25)
Stollhof Stolz, Otto, * 1881

Stolz, Otto, * 1842


© Copyright

Otto Stolz. Radierung von A. Steininger.



Stolz, Otto, * 3. 7. 1842 Hall in Tirol,  23. 11. 1905 Innsbruck (Tirol), Mathematiker. Studierte ab 1860 in Innsbruck und Wien, wo er sich 1867 habilitierte. 1870/71 Studien in Berlin und Göttingen bei K. Weierstraß und F. Klein. Ab 1872 Universitätsprofessor in Innsbruck (1890/91 Rektor). Befasste sich vor allem mit algebraischer Geometrie und Analysis, verbreitete die Ideen von Weierstraß zur Differenzial- und Integralrechnung.


Werke: Vorlesungen über allgemeine Arithmetik, 1885/86; Grundzüge der Differential- und Integralrechnung, 2 Teile, 1893/96; Einleitung in die Functionentheorie, 21905 (mit J. A. Gmeiner).

Literatur: H. Kaiser und W. Nöbauer, Geschichte der Mathematik, 1984.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion