TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Stampfer, Simon - Starhemberg, Helmhard Freiherr von (22/25)
Starhemberg, Ernst Rüdiger Graf, * 1638 Starhemberg, Guido Graf

Starhemberg, Ernst Rüdiger Fürst, * 1899


© Copyright

Ernst Rüdiger Starhemberg. Foto, 1935.



Starhemberg, Ernst Rüdiger (Fürst), * 10. 5. 1899 Eferding (Oberösterreich),  15. 3. 1956 Schruns (Vorarlberg), Politiker, Heimwehrführer. Nahm 1919 beim "Freikorps Oberland" am Sturm auf den Annaberg in Oberschlesien und am 9. 11. 1923 an Hitlers Marsch auf die Feldherrenhalle in München teil; 1929 Heimwehrführer in Oberösterreich, ab 1930 Bundesführer des Heimatschutzes bis 1936. Er unterstützte den austrofaschistischen Kurs von E. Dollfuß; nach dessen Tod von Juli 1934 bis Mai 1936 Bundesführer der Vaterländischen Front; von K. Schuschnigg entmachtet, da er für eine enge Anlehnung an Italien eintrat; 30. 9. bis 4. 12. 1930 Innenminister, 17. 5. 1934 bis 14. 5. 1936 Vizekanzler; emigrierte 1937, 1942-45 in Südamerika. Seine Rückkehr löste 1952 Proteste der SPÖ aus.


Werke: Between Hitler and Mussolini, 1942; Memoiren, mit einer Einleitung von H. Drimmel, 1971.

Literatur: L. Jedlicka, E. R. Fürst Starhemberg und die politische Entwicklung in Österreich im Frühjahr 1938, in: Vom alten zum neuen Österreich, 1975.


Verweise auf andere Alben:
Video-Album: Kurt Schuschnigg über Aufgaben des Freiwilligen Arbeitsdiensts, um 1933.

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion