TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Stadterneuerung - Stammersdorf (18/25)
Stainach Stainer-Knittel, Anna

Stainer Steiner, Jakob


© Copyright

Jakob Stainer. Relief, 19. Jh.



Stainer (Steiner), Jakob, * 1617 Absam (Tirol),  Oktober oder November 1683 ebenda, Geigenbauer. Vermutlich Schüler der Geigenbaumeister in Cremona; ab 1658 Hofgeigenmacher, ab 1656 Werkstätte in Absam (ohne Gehilfen und Schüler). Begründer der mitteleuropäischen Geigenbaukunst; verband italienische Handwerkstechnik mit dem deutschen Geigenmodell. Seine Geigen zeichnen sich durch besondere Klangschönheit aus und sind den besten italienischen Meistergeigen ebenbürtig (oft mit Amati verglichen). Stainer litt ab 1675 an einer Geisteskrankheit, seine letzte Geige ist mit 1682 datiert. Der Geigenbauer Marcus Stainer (* 1633 Hallein,  27. 11. 1693 Laufen), oft als Bruder von Jakob Stainer bezeichnet, war nicht mit diesem verwandt.


Literatur: W. Senn, J. Stainer. Leben und Werk des Tiroler Meisters 1617-1683, 1986.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion