TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Schneider, Anton - Schober, Albin (12/25)
Schnellbahn, Wiener Schneller, Karl

Schneller, Julius Franz


© Copyright

Julius Franz Schneller. Lithographie.



Schneller, Julius Franz, * 3. 3. 1777 Straßburg (Strasbourg, Frankreich),  12. 5. 1833 Freiburg im Breisgau (Deutschland), Historiker. Ab 1796 in Österreich, Lehrer in Linz, 1806-23 in Graz und ab 1823 in Freiburg. Er verließ Österreich wegen der Zensur, die eine Neuauflage seiner "Weltgeschichte" verhinderte und ihn als "Josephiner" und "Bonapartisten" verdächtigte.


Werke: Weltgeschichte, 4 Bände, 1808-13; Staatengeschichte des Kaisertums Österreich, 4 Bände, 1817-19; Geschichte von Böhmen, 3 Bände, 1827; Geschichte von Österreich und der Steiermark, 4 Bände, 1828; Österreichs Einfluß auf Deutschland und Europa seit der Reformation, 2 Bände, 1828/29; Hinterlassene Werke, 16 Bände, herausgegeben von E. Münch, 1834-42 (in Band 1 Lebenslauf).

Literatur: O. Koller, J. F. Schneller. Zur Historiographie des franziszäischen Österreich, 1966.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion