TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Saphir, Moritz Gottlieb eigentlich Moses Saphir - Sauer, Gerhard (10/25)
Sartori, Franz Sasse, Heribert

Sascha-Film


Sascha-Film, gegründet 1910 von A. Graf Kolowrat-Krakowsky, 1916 Fusion mit O. Meßter. Produzierte Kriegswochenschauberichte und errichtete ein Atelier in Wien-Sievering. In den 20er Jahren produzierte die Sascha-Film Monumentalstummfilme, unter anderem "Sodom und Gomorrha" (1922) und "Die Sklavenkönigin" (1924). Nach dem Tod von Kolowrat-Krakowksy 1927 und einer schwierigen Phase wurde 1932 das Atelier in Sievering in ein Tonfilmstudio umgebaut, 1933 wurden die Ateliers auf dem Rosenhügel dazugekauft. 1934 beteiligte sich das Tobis-Tonbild-Syndikat (Berlin) an der Sascha-Film. Der letzte große Filmerfolg war "Maskerade" (1934). 1938 wurde die Sascha-Film in die Wien-Film umgewandelt.


Literatur: W. Guha, Die Geschichte eines österreichischen Filmunternehmens: Von der Sascha-Film-Fabrik Pfraumberg in Böhmen zur Wien-Film, 1975.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion