TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Rechtsfolgen - Regenten (14/25)
Redlich, Oswald Redtenbacher, Ferdinand Jakob

Redlich, Virgil


Redlich, Virgil, * 16. 4. 1890 Innsbruck (Tirol),  30. 5. 1970 Seckau (Steiermark), religiöser Schriftsteller, Benediktiner; Sohn von Oswald Redlich. Universitätsprofessor in Salzburg und Graz, Prior der Abtei Seckau.


Werke: Religiöse Lebensgestaltung, 1932. - Hg.: Bücher der Geisteserneuerung, 10 Bände, 1932ff.; Zeitschrift für deutsche Geistesgeschichte, 1935-38; Seckauer Hefte, 1945ff. (Redaktion).

Literatur: B. Roth, Universitätsprofessor Dr. phil. Pater V. Redlich OSB 1890-1970, 1970.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion