TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs, PPÖ - Pfitscher Joch (16/25)
Pfarrschule Pfaundler von Hadermur, Meinhard

Pfarrwerfen


© Copyright

Pfarrwerfen.



Pfarrwerfen, Salzburg, Bezirk St. Johann, Gemeinde, 553 m, 2231 Einwohner, 38,15 km2, zweisaisonaler Fremdenverkehrsort (72.375 Übernachtungen) an der Salzach, in den südlichen Ausläufern des Tennengebirges, im nördlichen Pongau. - Maschinenschlosserei, Sägewerk. - Vermutlich römische Poststation "Vocario", urkundlich 1074; hieß bis in das 19. Jahrhundert St. Cyriak. Spätgotische basilikale Pfarrkirche mit spätgotischen Fresken, Glasgemälden von A. Birkle (1952-59) und 3 gotischen Flügelaltären; alte Pongauer Gehöfte (zum Teil 16./17. Jahrhundert).


Literatur: Gemeinde Pfarrwerfen (Hg.), Pfarrwerfen, 1074-1974, Festschrift, 1974.


Verweise auf andere Alben:
Video-Album: Schiachperchten beim Pfarrwerfener Lauf im Salzburger Pongau.

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion