TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Pengg, steirische Hammerwerks- und Industriellenfamilie - Pernegger Bernecker, Andreas (17/25)
Pereira-Arnstein, Ludwig Freiherr von Perinet, Joachim

Perg


© Copyright

Wappen von Perg.



Perg, Oberösterreich, Bezirk Perg, Stadt, 250 m, 7515 Einwohner (1981: 5207 Einwohner), 26,46 km2, an der Naarn, Hauptort des Machlands, im südöstlichen Mühlviertel. - Bezirkshauptmannschaft, Bezirksgericht, Arbeitsmarktservice, Finanzamt, Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer, Bezirksbauernkammer, Gebietskrankenkasse (Außenstelle), Straßenmeisterei, Jugendzentrum, Bezirkssporthalle, Bundesoberstufenrealgymnasium, Handelsakademie, Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, 4 E-Werke (1 privat); 4343 Beschäftigte (1991): Bauunternehmen, chemische Industrie (Farben), Süßwarenfabrik, Portal- und Fensterbau, etwas Sommertourismus. Stadterhebung 1969. - Pfarrkirche, gotische Hallenkirche (1416-1530), Stern- und Netzrippengewölbe, in der Beichtkapelle spätgotische Muttergottesskulptur (Anfang 16. Jahrhundert); Pranger (1583); oktogonaler Brunnen (2. Hälfte 17. Jahrhundert); alte Bürgerhäuser mit geschwungenen Giebeln, barocken Stuckverzierungen und Fensterkörben; Kalvarienbergkapelle (1754) mit Rokoko-Einrichtung und Kreuzigungsgruppe; Altenburg, ehemalige Burgstelle, jetzt romanisch-gotische Filialkirche mit Fresken (1512); im Heimathaus unter anderem Funde vom slawischen Gräberfeld Auhof und der spätmittelalterlichen Burg Hinterberg.


Literatur: K. Eibensteiner, Das Heimatbuch von Perg, 1932; M. Oberleitner, Strukturanalyse der Gemeinde Perg, Diplomarbeit, Salzburg 1992.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion