TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Ottokar, Otakar - Ozon (3/16)
Ottokar II., Přemysl Otto Müller Verlag

Ottokar aus der Gaal


Ottokar aus der Gaal (eigentlich Otacher ouz der Geul, gelegentlich Ottokar von Steiermark, früher nach W. Lazius fälschlich auch Ottokar von Horneck), * um 1265,  zwischen 1319 und 1321, steirischer Dichter und Geschichtsschreiber aus dem Geschlecht der Herren von Strettweg. Im Dienst der Liechtensteiner, war er vermutlich zeitweise Fahrender, ab 1304 urkundlich in der Steiermark sesshaft; war an Kriegszügen beteiligt und führte Reisen mit diplomatischen Aufträgen durch. Seine "Österreichische Reimchronik" mit fast 100.000 Versen ist das erste umfassende Geschichtswerk in deutscher Sprache. Sie umfasst den Zeitraum 1246-1309 und beschreibt die Geschichte des Heiligen Römischen Reichs, die Landesgeschichte Österreichs und der Steiermark nach historischen und dichterischen Quellen. Von der Weltchronik des Ottokar aus der Gaal, die zum Teil Kaisergeschichte war, ist nichts überliefert.


Ausgabe: J. Seemüller in: Monumenta Germaniae Historica, Deutsche Chroniken 5, 1893.

Literatur: M. Loehr, Der steirische Reimchronist, 1946; E. Kranzmayer, Die steirische Reimchronik Ottokars, 1950.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion