TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Obersiebenbrunn - ÖBV Pädagogischer Verlag (3/25)
Obersteiermark Oberster Gerichtshof, OGH

Obersteiner, Heinrich


Obersteiner, Heinrich, * 13. 11. 1847 Wien,  19. 11. 1922 ebenda, Neurologe und Psychiater. Gründete das Neurologische Institut der Wiener Universität, leitete die von seinem Vater gegründete Heilanstalt in Wien-Döbling, arbeitete über die nach ihm benannten Lymphenräume um die Nervenzellen im Gehirn und die Hirngefäße.


Werke: Anleitung beim Studium des Baues der nervösen Central-Organe, 1888; Die Lehre vom Hypnotismus, 1893; Die progressive allgemeine Paralyse, 1908; Arbeiten aus dem Neurologischen Institut, 22 Bände, 1892ff. (Hg.).

Literatur: Österreichisches Biographisches Lexikon.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion