TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Mitterndorfer Senke - Moik, Karl (24/25)
Mohr, Joseph Moik, Karl

Mohs, Friedrich


© Copyright

Friedrich Mohs. Lithographie von J. Kriehuber.



Mohs, Friedrich, * 29. 1. 1773 Gernrode (Deutschland),  29. 9. 1839 Agordo bei Belluno (Italien), Mineraloge und Montanist. Begründer der wissenschaftlichen Mineralogie und der geognostischen Landesaufnahme in Österreich; ab 1802 Professor in Wien, ab 1811 Leiter des Joanneums und Initiator der systematischen geowissenschaftlichen Erforschung der Steiermark; 1818 Professor in Freiberg (Sachsen), 1826 Professor in Wien, 1835 Leiter des Montanistischen Museums in Wien. Er führte auf bloße äußere Kennzeichen ein Mineralsystem und die "Mohs´sche Härteskala" ein und betrieb ausgedehnte mineralogisch-geognostische Forschungsarbeiten in Österreich.


Werke: Versuch einer Elementar-Methode zur naturhistorischen Bestimmung und Erkennung von Fossilien, 1812; Grundriß der Mineralogie, 2 Teile, 1822/24; Leichtfaßliche Anfangsgründe der Naturgeschichte des Mineralreiches, 1832.

Literatur: Österreichisches Biographisches Lexikon; Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion