TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Mitscha-Märheim, Herbert - Mitterkirchen im Machland (6/25)
Mittelalterliches Schulwesen Mitteleuropäische Zeit, MEZ

Mittelberg


© Copyright

Mittelberg.



Mittelberg, Vorarlberg, Bezirk Bregenz, Gemeinde, 1086 m, 5038 Einwohner, 96,80 km2, eines der meistbesuchten zweisaisonalen (vor allem Wintersportort) Tourismuszentren Österreichs (1,852.444 Übernachtungen, vor allem deutsche Gäste) im Kleinwalsertal. Umfasst als Gemeinde das ganze Tal mit den Orten Mittelberg, Hirschegg (1122 m) und Riezlern; seit 1891 deutsches Zoll- und Währungsgebiet (österreichisches Zollausschlussgebiet). Nur über Oberstdorf (Bayern) zu erreichen. - Naturfreunde-Ferienheim, Straßenmeisterei, Walsermuseum, Spielcasino (Riezlern), neuapostolische Gemeinde, Kanzelwandbahn auf den Gundkopf (1949 m), Gondelbahn auf das Walmendinger Horn (1990 m). - Anfang des 14. Jahrhunderts von Walsern besiedelt, seit 1453 bei Österreich; Pfarrkirche heiliger Jodok (14. Jahrhundert, 1463 ausgebaut, 1693/94 barockisiert) mit Chorfresken (16. Jahrhundert); Kirche in Baad (1851); in Hirschegg Pfarrkirche (1805/06), evangelische Kreuzkirche (1953), Bildstock (18. Jahrhundert), so genanntes "Nazesch Hus" (Walserhaus, 1697). In Riezlern Pfarrkirche (1889-91) mit Kriegergedächtnisstätte; einzelne Walserhäuser im Streusiedelgebiet; überdachte Holzbrücken: Höfle- und Leidtobelbrücke; in Hirschegg Skimuseum.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion