TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Marco d´Aviano eigentlich Carlo Domenico Cristofori - Mariabrunn (1/25)
Marco d´Aviano eigentlich Carlo Domenico Cristofori - Mariabrunn Marcus, Siegfried

Marco d´Aviano eigentlich Carlo Domenico Cristofori


© Copyright

Marco d´Aviano. Stich von Larmessin, 1681.



Marco d´Aviano (eigentlich Carlo Domenico Cristofori), * 17. 11. 1631 Aviano (Italien),  13. 8. 1699 Wien, venezianischer Kapuzinermönch, Bußprediger, Missionar, Diplomat. 1683 päpstlicher Legat im Entsatzheer der 2. Türkenbelagerung Wiens. Drängte auf den Kampf und einigte durch mitreißende Predigten die widerstrebenden Feldherren (Schlacht am 12. 9. 1683). Als Berater Kaiser Leopold I. besaß er großen Einfluss auf die österreichische Politik. - Seit 1912 Seligsprechungsprozess. Denkmal (1935) an der Wiener Kapuzinerkirche.


Literatur: M. Heyret, Pater Marco von Aviano, 1931; J. Pisa und andere, MarcoAviano, Katalog))((-->Ausstellungskatalog, Wiener Stadt- und Landesbibliothek, Wien 2000; Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion