TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Mander, Matthias eigentlich M. Mandl - Mansfeld, Adelsgeschlecht (21/25)
Mannheimer, Isaac Noa Mannsberg

Mannlicher, Ferdinand von


Mannlicher, Ferdinand von, * 30. 1. 1848 Mainz (Deutschland),  20. 1. 1904 Wien, Waffentechniker. Konstruierte 1886-88 das berühmte Mannlicher-Repetiergewehr (ursprünglich 11-mm-, später 8-mm-Kaliber), das allen zeitgenössischen Gewehren an Treffsicherheit und Feuergeschwindigkeit überlegen und bis in den 1. Weltkrieg Ausrüstungsstandard der österreichisch-ungarischen Armee war; auch das Repetiergewehr M. 90 für die österreichisch-ungarische Kavallerie stammte von ihm. Produziert wurden die Gewehre von der von J. Werndl gegründeten Österreichischen Waffenfabriksgesellschaft in Steyr (Steyr-Daimler-Puch AG) und Budapest.


Literatur: Österreichisches Biographisches Lexikon.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion