TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Mander, Matthias eigentlich M. Mandl - Mansfeld, Adelsgeschlecht (2/25)
Mander, Matthias eigentlich M. Mandl Mandl, Fritz

Mandl, Felix


Mandl, Felix, * 8. 11. 1892 Brünn (Brno, Tschechische Republik),  15. 10. 1957 Wien, Chirurg. Medizinische Laufbahn in Wien, emigrierte 1938 und lebte 1939-47 als Universitätsprofessor und Primararzt in Jerusalem; nach seiner Rückkehr wurde er 1947 Vorstand der Chirurgischen Abteilung am Franz-Joseph-Spital in Wien. Ab 1948 Vizepräsident des International College of Surgeons (USA); SPÖ-Mandatar im Wiener Landtag; 1954-57 Abgeordneter zum Wiener Landtag und Mitglied des Wiener Gemeinderats.


Werke: Chirurgie der Sportunfälle, 1925; Erste Hilfe bei Unfällen, 1930; Theorie und Praxis der Krebskrankheit, 1932; Der Kampf gegen die Krebskrankheit, 1950; Blockade und Chirurgie des Sympaticus, 1953.

Literatur: Wiener Medizinische Wochenschrift 46, 1957.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion