TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Maastricht, Vertrag von - Magistrat (10/25)
Machura, Lothar Maculan, Alexander

Mack, Karl, Freiherr von Leiberich


© Copyright

Karl Mack Freiherr von Leiberich. Stich.



Mack, Karl, Freiherr von Leiberich, * 24. 8. 1752 Nennslingen (Deutschland),  22. 10. 1828 St. Pölten (Niederösterreich), General. Ab 1773 Offizier, bewährte sich 1789/90 im Türkenkrieg und 1792 in den Niederlanden, kommandierte 1798 die neapolitanische Armee und 1805 die österreichische Armee am Rhein. Kapitulierte mit dieser am 20. 10. 1805 bei Ulm, wurde deshalb 1806 von einem Kriegsgericht zu 8 Jahren Gefängnis verurteilt, die Strafe wurde von Kaiser Franz I. auf 2 Jahre verringert; 1819 rehabilitiert.


Literatur: Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion