TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Liessmann, Konrad Paul - Lingenau (22/25)
Lindner, Robert Lindwurm-Brunnen

Lindtberg, Leopold eigentlich L. Lamberger


© Copyright

Leopold Lindtberg. Foto, 1970.



Lindtberg, Leopold (eigentlich L. Lamberger), * 1. 6. 1902 Wien,  18. 4. 1984 Sils-Maria (Schweiz), Schauspieler und Regisseur. 1922 Schauspieldebüt in Berlin, ab 1926 Regiearbeiten. Gehörte zur Avantgarde des geistig-politisch orientierten Theaters. 1933 Emigration in die Schweiz, 1933-45 Regisseur am Züricher Schauspielhaus, danach ständiger Gastregisseur und Ehrenmitglied des Wiener Burgtheaters. Inszenierungen von Klassiker-Zyklen (Shakespeares Königsdramen), aber auch Erstaufführungen (unter anderem H. von Hofmannsthals "Der Turm", Werke von J. Anouilh und A. Camus). 1963/64 Professor am Reinhardt-Seminar, 1963-65 Leiter der Filmschule an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien, 1965-68 Direktor des Schauspielhauses Zürich. Regie bei den Salzburger Festspielen ("Faust", 1. und 2. Teil); Mitverfasser von Filmdrehbüchern ("Die Vier im Jeep", 1951).


Werke: Reden und Aufsätze, herausgegeben von C. Jauslin, 1972; Du weißt ja nicht, wie es in mir schäumt. Schriften, Bilder, Dokumente, herausgegeben von E. Leiser, 1985.

Literatur: E. Zabrsa (Hg.), L. Lindtberg und das Burgtheater, 1982; Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion