TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Lehr- und Versuchsanstalten, höhere - Leitgeb, Josef (7/25)
Leibnitzer Feld Leicht, Wilhelm

Leibniz, Gottfried Wilhelm


© Copyright

Gottfried Wilhelm Leibniz. Stich von E. Fiquet.



Leibniz, Gottfried Wilhelm, * 1. 7. 1646 Leipzig (Deutschland),  14. 11. 1716 Hannover (Deutschland), deutscher Philosoph, Jurist und Mathematiker. Der große Philosoph der Aufklärung war 5-mal in Wien, wo er sich vergeblich um das Kanzleramt von Siebenbürgen bewarb (1713), Reichshofrat wurde und besonders die Errichtung einer Akademie der Wissenschaften unter seiner Direktion anstrebte. Dieses Projekt mit Unterstützung von Prinz Eugen von Savoyen stand vor seiner Verwirklichung, als Leibniz starb.


Literatur: H. Poser, in: Klassiker der Philosophie 1, 1981; Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion