TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Laa, Wiener Bezirk - Laienrichter (23/25)
Lagerhäuser Laienrat, Katholischer

Laib Laibl, Leib, Conrad


Laib (Laibl, Leib), Conrad, * um 1410 vermutlich Enslingen (Deutschland),  nach 1460, Maler. Seine um 1440 entstandenen Frühwerke verraten salzburgische Tradition, wenngleich Laib erst zwischen 1448 und 1457 in Salzburg nachweisbar ist. Bedeutendster österreichischer Vertreter des Frührealismus, beeinflusst durch die oberitalienische und die böhmische Malerei. Wirkte prägend auf die nachfolgende Salzburger Künstlergeneration (zum Beispiel R. Frueauf den Älteren).


Werke: Kreuzigungsaltar in Wien (1449, Österreichische Galerie Belvedere); Hochaltarbild des Grazer Doms (1457, jetzt im Diözesanmuseum Graz); Altar für Pettau (Ptuj, Slowenien, um 1460/65, Landesmuseum Pettau); Heilige Hermes und Primus (Salzburger Museum Carolino Augusteum). - Zugeschrieben: Fresken am Triumphbogen der Salzburger Franziskanerkirche.

Literatur: L. von Baldass, C. Laib und die beiden Rueland Frueauf, 1946; E. Baum, Katalog des Museums mittelalterlicher österreichischer Kunst, 1971; Spätgotik in Salzburg - Die Malerei, Ausstellungskatalog, Salzburg 1972; Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion