TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Koenig, Otto - Kolb, Viktor (19/25)
Kohlmaier, Herbert Kohlröserl

Köhlmeier, Michael Johannes Maria


© Copyright

Michael Köhlmeier. Foto, 1994.



Köhlmeier, Michael (Johannes Maria), * 15. 10. 1949 Hard (Vorarlberg), Schriftsteller. Bereits mit seinem Debütroman "Der Peverl Toni und seine abenteuerliche Reise durch meinen Kopf" (1982) fand Köhlmeier große Beachtung, es folgten Romane wie "Moderne Zeiten" (1984) und "Spielplatz der Helden" (1988). Im Zentrum steht die Frage nach dem Verhältnis von Fiktion und Wirklichkeit. Neubearbeitungen homerischer Mythen stellen die Romane "Telemach" (1995) und "Kalypso" (1997) dar. Mit dem erzählerischen Vortrag griechischer Mythen im österreichischen Rundfunk erlangte Köhlmeier hohe Popularität ("Klass. Sagen des Altertums", Teile I-III, 1995-98, insgesamt 15 CDs). Rauriser Literaturpreis 1982, J.-P.-Hebel-Preis 1988, Anton-Wildgans-Preis 1997.


Weitere Werke: Romane: Die Figur, 1986; Die Musterschüler, 1989; Bleib über Nacht, 1993; Bevor Max kam, 1998. - Dramen: Like Bob Dylan, 1974; Das Anhörungsverfahren, 1976. - Erzählungen, Kinderbücher, Essays, Filmdrehbücher, Hörspiele.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion