TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Kaus, Gina eigentlich G. Zirner-Kranz, Pseudonym: Andreas Eckbrecht - Kelnhofer, Fritz (3/25)
Kaut, Josef Kautsky, Karl

Kautsky, Benedikt


Kautsky, Benedikt, * 1. 11. 1894 Stuttgart (Deutschland),  1. 4. 1960 Wien, sozialistischer Schriftsteller und Theoretiker; Sohn von Karl Kautsky. Sekretär von O. Bauer, 1921-38 Sekretär der Wiener Arbeiterkammer, 1938-45 im Konzentrationslager, 1945-50 in Zürich, 1950-58 Leiter der O.-Möbes-Volkswirtschaftsschule der Arbeiterkammer in Graz, 1958 stellvertretender Generaldirektor der Creditanstalt-Bankverein, Universitätsdozent in Wien. Wirkte entscheidend am Parteiprogramm der SPÖ 1958 mit (Verfasser des Vorentwurfs).


Werke: Der Kommunismus, 1921; Teufel und Verdammte, 1946 (KZ-Erinnerungen); Amerikas Arbeiter im Vormarsch, 1951; Geistige Strömungen im österreichischen Sozialismus, 1953.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion