TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Kabarett - Kaiser, Friedrich (22/25)
Kainz, Friedrich Kainz, Julius

Kainz, Josef


© Copyright

Josef Kainz als Hamlet in dem gleichnamigen Drama von W. Shakespeare. Foto.



Kainz, Josef, * 2. 1. 1858 Wieselburg (Mosonmagyaróvár, Ungarn),  20. 9. 1910 Wien, Schauspieler. Autodidakt, debütierte bereits mit 15 Jahren, feierte zunächst an deutschen Bühnen große Erfolge. 1899 Engagement am Wiener Burgtheater, wo er 28 große Rollen gestaltete (unter anderen Torquato Tasso, Mephisto in Goethes "Faust", Hamlet) und zum Vorbild der nachfolgenden Schauspielergeneration wurde. Berühmtester Charakterdarsteller des deutschsprachigen Theaters seiner Zeit; leidenschaftlicher Spieler, der durch seine Sprache, geistige Durchdringung der Rollen und körperliche Ausdruckskraft wirkte.

Die Josef-Kainz-Medaille wurde 1958 zum 100. Geburtstag von J. Kainz von der Stadt Wien gestiftet und wurde bis 1999 im September jeden Jahres an Schauspieler und Regisseure für die jeweils besten Leistungen der abgelaufenen Theatersaison an Wiener Bühnen vergeben.


Literatur: J. Kainz, Briefe, herausgegeben von H. Bahr, 1921; H. Richter, J. Kainz, 1931; P. Wiegler, J. Kainz, 1941; H. Ihering, Von J. Kainz bis P. Wessely, 1942; E. Kober, J. Kainz, 1948; M. Mautner-Kalbeck, Kainz. Ein Brevier, 1953; Österreichisches Biographisches Lexikon.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion