TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Hörspiel - Hruska, Rudolf (5/25)
Horváth, Ignac Hoschek, Fritz

Horváth, Ödön Edmund von


© Copyright

Ödön von Horváth. Foto, um 1937.



Horváth, Ödön (Edmund) von, * 9. 12. 1901 Fiume (Rijeka, Kroatien),  1. 6. 1938 Paris (Frankreich; Unfall), Dramatiker und Erzähler. Sohn eines österreichisch-ungarischen Diplomaten, lebte ab 1923 als Schriftsteller in Berlin und Murnau (Bayern). Aufgrund von nationalsozialistischen Repressalien 1933-38 in Wien, emigrierte im März 1938 nach Paris. Seine Stücke stehen in der Tradition des Wiener Volksstücks und der österreichischen sprachskeptischen Literatur. Vor allem durch die Demaskierung kleinbürgerlicher Sprache ("Bildungsjargon") und Verhaltensweisen übte er radikale Sozialkritik, wobei besonders die Frauen als Opfer erscheinen. In seinem Spätwerk, den Romanen "Jugend ohne Gott" (1937) und "Ein Kind unserer Zeit" (1938) befasste er sich mit dem Aufstieg des Faschismus. Kleist-Preis 1931.


Weitere Werke: Romane und Prosa: Sportmärchen (ab 1924 in der Zeitschrift "Simplicissimus"); Der ewige Spießer, 1930. - Dramen: Revolte auf Côte 3018, 1927 (Neufassung: Die Bergbahn, 1928); Sladek, der schwarze Reichswehrmann, 1930; Italienische Nacht, 1931; Geschichten aus dem Wiener Wald, 1931; Kasimir und Karoline, 1932; Glaube, Liebe, Hoffnung (Ein Totentanz), 1932; Die Unbekannte aus der Seine, 1933; Hin und Her, 1933; Figaro läßt sich scheiden, 1934; Don Juan kommt aus dem Krieg, 1937; Pompeji, 1937; Der jüngste Tag, 1938. - Ausgabe: Gesammelte Werke, herausgegeben von T. Krischke, 15 Bände, 1983-88.

Literatur: T. Krischke (Hg.), Über Ö. von Horváth, 1981; T. Krischke, Horváth. Eine Biographie, 1988; K. Bartsch, Ö. von Horváth, 2000; Neue Deutsche Biographie.


Verweise auf andere Alben:
Briefmarken-Album: 50. Todestag von Ödön von Horvath

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion