TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Hörbranz - Hörsching (13/25)
Hornbostel, Christian Georg Hornbostel, Theodor von, * 1815

Hornbostel, Erich


Hornbostel, Erich, * 25. 2. 1877 Wien,  28. 11. 1935 Cambridge (Großbritannien), Musikwissenschaftler und Ethnologe; Enkel von Theodor von Hornbostel. Ging 1900 nach Berlin, wandte sich der Tonpsychologie von C. Stumpf zu, 1905/06 dessen Assistent, 1906-33 Leiter des Berliner Phonogrammarchivs, dann Professor in New York (1933), London und Cambridge (1934). Gilt als Begründer der "Berliner Schule" der Musikwissenschaft.


Werke: Geschichte des Phonogramm-Archivs der Staatlichen Hochschule für Musik in Berlin, 1926; Hg. der Sammelbände für vergleichende Musikwissenschaft, 1922ff. (mit C. Stumpf); zahlreiche Aufsätze zu tonpsychologischen Fragen.

Literatur: S. Klotz (Hg.), "Vom tönenden Wirbel menschlichen Tuns". E. M. von Hornbostel als Gestaltpsychologe, Archivar und Musikwissenschaftler, 1998; B. Stangl, Ethnologie im Ohr. Die Wirkungsgeschichte des Phonographen, 2000; Österreichisches Biographisches Lexikon; Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion