TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Heintel, Erich - Heldenplatz (14/25)
Heiss, Wolf-Dieter Heiterwang

Heister, Sigbert Graf


© Copyright

Sigbert Graf Heister. Stich, 17. Jh.



Heister, Sigbert Graf, * 1646 Kirchberg an der Raab (Steiermark), 22. 2. 1718 ebenda, Feldherr. Sein aus dem Jülischen Land stammender Vater Gottfried (1609-1679) war Vizepräsident des Hofkriegsrats. Heister kämpfte 1683 bei Wien, 1690 in Siebenbürgen, 1697 in der Schlacht bei Zenta, 1703 in Bayern und Tirol, 1704 war er Feldmarschall und führte den Oberbefehl in der Slowakei gegen die Kuruzzen, die er am 26. 12. 1704 bei Tyrnau besiegte. 1705 abberufen, wurde er 1706 in Italien eingesetzt, kämpfte 1708 wieder in Ungarn (Sieg bei Trentschin 4. 8. 1708), 1716 gegen die Türken im Banat und 1717 vor Belgrad, wo sein Sohn fiel. Heister ließ nach 1704 das Schloss Kirchberg zum schönsten Barockbau der Oststeiermark ausbauen.


Literatur: G. Hopfinger, Biographie des Feldmarschalls Heister, Dissertation, Wien 1939; M. Braubach, Prinz Eugen, 5 Bände, 1963-65.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion