TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Harrer, Heinrich - Hartmann von Franzenshuld, Ernst (21/25)
Hartmann, Ludo Ludwig Moritz Hartmann, Otto Julius

Hartmann, Moritz


Hartmann, Moritz, * 15. 10. 1821 Duschnik (Dušniky, Tschechische Republik),  13. 5. 1872 Wien, Schriftsteller. Studierte in Prag Medizin, ab 1844 freier Schriftsteller in Leipzig. Im Herbst 1848 an der Wiener Revolution beteiligt; nach deren Niederlage Flucht in die Schweiz, 1868 Rückkehr nach Wien; bis zu seinem Tod Redakteur der "Neuen Freien Presse". Als bedeutender politischer und sozialkritischer Dichter des Vormärz setzte er sich für Liberalismus und soziale Gerechtigkeit ein.


Werke: Reimchronik des Pfaffen Maurizius, 1849; Erzählungen eines Unsteten, 2 Bände, 1858; Bruchstücke revolutionärer Erinnerungen, 1861; Novellen, 3 Bände, 1863. - Ausgabe: Gesammelte Werke, herausgegeben von L. Bamberger und W. Vollmer, 10 Bände, 1873/74.

Literatur: M. Pazi, M. Hartmann, in: Jahrbuch des Instituts für deutsche Geschichte 2, 1973; Österreichisches Biographisches Lexikon; Neue Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion