TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Haekel, Josef - Hagenauer, Carl (13/25)
Haffner, Karl eigentlich K. Schlechter Haflinger, Geländewagen

Haflinger, Kleinpferd


© Copyright

Haflinger.



Haflinger, stämmig gebautes Kleinpferd, dessen Name auf Hafling, einen kleinen Ort in der Nähe Merans, zurückgeht. Nach dem 1. Weltkrieg wurde auch in Österreich eine eigene gute Zucht aufgebaut, besonders in Tirol, Vorarlberg und Kärnten. Der Haflinger erreicht 135-145 cm Stockmaß bei 350-400 kg; Haflinger sind immer Füchse mit hellem Schwanz und heller Mähne; sie gehen auf kleine Saumpferde zurück, in die vor allem Noriker und Araber eingekreuzt wurden. Alle heutigen Pferde stammen von einem hellbraunen Halbbluthengst ab, der 1874 geboren wurde, was die einheitliche Färbung erklärt. Der Haflinger ist sehr trittsicher, scheut nicht und ist ein Vielzweckpferd. Ursprünglich als Arbeitstier für Landwirtschaft und Militär, heute auch als reines Reitpferd (Arabohaflinger, leichter Typ) gezüchtet.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion