TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Gleink - Glödnitz (23/25)
Glöckner, Berta Glocknerstraße

Glocknergruppe


© Copyright

Glocknergruppe, von Fusch aus gesehen.



Glocknergruppe, Kärnten/Salzburg/Osttirol, stark vergletscherter Hochgebirgsstock der Hohen Tauern, zwischen Granatspitzgruppe im Westen (getrennt durch den Kalser Tauern, 2515 m) und der Goldberggruppe im Osten (jenseits des Hochtors, 2576 m), bildet die Wasserscheide zwischen Drau und Salzach und die Südgrenze von Salzburg gegen Kärnten und Osttirol. Besteht aus Gneis ("Zentralgneis" des Granatspitzkerns) und kristallinen Schiefern der Tauernschieferhülle (Tauernfenster) und ist sternförmig in mehrere Ketten gegliedert. Gipfel der Glocknergruppe: Großglockner (3798 m), Großes Wiesbachhorn (3564 m), Johannisberg (3453 m), Eiskögele (3426 m, Dreiländereck Salzburg/Kärnten/Osttirol), Fuscher-Kar-Kopf (3331 m), Hocheiser (3206 m). Am Nordostfuß des Großglockners liegen der größte Gletscher der Ostalpen, die Pasterze, sowie das Naturschutzgebiet der Gamsgrube. Die Täler der Glocknergruppe zeigen deutlich ihre Formung durch die eiszeitlichen Gletscher: in U-förmigen Trögen wechseln ebene Strecken mit Steilstufen, die von den Achen in prächtigen Wasserfällen durchbrochen werden. Diese Situation wurde zur Anlage von Stauseen (Mooserboden, Wasserfallboden, Stausee Margaritze) zur Stromgewinnung genützt. Für den Fremdenverkehr ist die Glocknergruppe durch die Großglockner-Hochalpenstraße, die Kalser Glocknerstraße und die Verkehrsanlagen des Kapruner E-Werks erschlossen; Ausgangspunkte sind auf der salzburgischen Seite Bruck und Kaprun im Pinzgau, auf der Kärntner Seite Heiligenblut im Mölltal und auf der Tiroler Seite Kals. Dem Tourismus dienen Glocknerhaus (2136 m), Hofmannshütte (2444 m), Oberwalderhütte (2972 m), Erzherzog-Johann-Hütte (Adlersruhe, 3451 m, höchstgelegenes Schutzhaus in Österreich) in Kärnten, Heinrich-Schwaiger-Haus (2802 m) und Alpinzentrum Rudolfshütte am Weißsee (2311 m) in Salzburg, Stüdlhütte (2802 m) in Osttirol und andere.


Verweise auf andere Alben:
Video-Album: Großglockner: Kärnten, Ost-Tirol.

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion