TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Geographie - Gerichtsbezirk (17/25)
Geramb, Viktor Gerasch, August

Geras


© Copyright

Geras: Stiftskirche.



Geras, Niederösterreich, Bezirk Horn, Stadt, 460 m, 1393 Einwohner, 67,67 km2, im nordöstlichen Waldviertel, nahe der Grenze zu Tschechien. - Bezirksgericht Horn (Gerichtstag), Bezirksbauernkammer, Sportplatz, gastgewerbliche Berufsschule, Naturpark; Kultur- und Ausflugsfremdenverkehr. Stadterhebung 1928. - Prämonstratenser-Chorherrenstift (Kunst- und Bildungszentrum), um 1153 als Doppelkloster Geras-Pernegg gegründet, ursprünglich romanische Stiftskirche mit gotischem Chor, Westturm und Fassade (1665-67), prachtvolle barocke Innenausstattung (1730), Deckengemälde (um 1770) von F. Zoller; Klostergebäude: Ausbau und Umbau im 17. Jahrhundert, Barockisierung 1736-40 durch J. Munggenast, Gemälde im Festsaal von P. Troger, Bibliothek. Sonderausstellungen, Kunstkurse; Meierhof von 1666; Schüttkasten (1670, jetzt Hotel); seit 1989 Priorat in Fritzlar (Deutschland).


Literatur: I. Franz, Geschichte der Waldviertler Klosterstiftung Geras-Pernegg, 1947, 1976; Österreichisches Städtebuch, Band IV, Teil 1, Die Städte Niederösterreichs, 1988.


Verweise auf andere Alben:
Foto-Album: Geras

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion