TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Gattermeyer, Heinrich - Gebhard, Heiliger, Fest 27. August (18/25)
Gauster, Wilhelm F. Gautschen

Gautsch, Paul, Freiherr von Frankenthurn


Gautsch, Paul, Freiherr von Frankenthurn, * 26. 2. 1851 Wien,  20. 4. 1918 ebenda, Politiker. 1879-81 Unterrichtsminister; 1881 Direktor der Theresianischen Militärakademie, 1895/96 neuerlich Unterrichtsminister; 1897/98, 1905/06 und 1911 Ministerpräsident (dazwischen 1899-1904 Präsident des Rechnungshofs); hob die Badenischen Sprachverordnungen auf und brachte 1906 den Gesetzentwurf zum allgemeinen Wahlrecht ein; Vertrauensmann von Kaiser Franz Joseph.


Literatur: M. Weyrich, P. Gautsch Freiherr von Frankenthurn, Dissertation, Wien 1956; Österreichisches Biographisches Lexikon.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion