TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Furtmüller, Karl - Fux, Johann Joseph (16/21)
Fussenegger, Ernst Füssl, Karl Heinz

Fussenegger, Gertrud eigentlich Gertrud Dietz


© Copyright

Gertrud Fussenegger. Foto.



Fussenegger, Gertrud (eigentlich Gertrud Dietz), * 8. 5. 1912 Pilsen (Plžen, Tschechische Republik), † 19. 3. 2009  Linz,   Schriftstellerin. Ihre breitangelegte realistische Erzählprosa trägt antimoderne, mythisierende Züge, die Themen kreisen um Heimat und Familie. Sie schrieb auch Gedichte und Dramen sowie Essays, Sachbücher und Literaturkritiken. Stifter-Preis 1963; Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst 1981; Bayerischer Literaturpreis 1993.


Werke: Romane: Trilogie der "böhmischen Buddenbrooks" (Die Brüder von Lasawa, 1948; Das Haus der dunklen Krüge, 1951; Die Pulvermühle, 1968); Zeit des Raben, Zeit der Taube, 1960; Jirschi oder Die Flucht ins Pianino, 1995. - Erzählungen und Prosa: Mohrenlegende, 1937; Die Leute auf Falbeson, 1940; Der Goldschatz aus Böhmen. Erzählungen und Anekdoten, 1989; Frauen, die Geschichte machten, 1991; Ein Spiel ums andere; Shakespeares Töchter, 1999. - Autobiographie: Ein Spiegelbild mit Feuersäule, 1979. - Kinder- und Jugendbücher: Bibelgeschichten, 1991.

Literatur: C. Winkler, Die Erzählkunst G. Fusseneggers, 1972; F. Denk, Die Zensur der Nachgeborenen. Zur regimekritischen Literatur im 3. Reich, 31996; F.-L. Kroll (Hg.), Grenzüberschreitungen. Festschrift für G. Fussenegger, 1998.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion