TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Fröhlich-Sandner, Gertrude - Fruwirt, Ferdinand der Jüngere (8/25)
Frondsberg Fronleichnam

Fronius, Hans


© Copyright

Hans Fronius. Foto.



Fronius, Hans, * 12. 9. 1903 Sarajewo (BIH),  21. 3. 1988 Mödling (Niederösterreich), Graphiker, Illustrator, Maler. Studierte 1922-30 an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei A. Delug und K. Sterrer. Wurde vor allem durch expressionistische Holzschnitte und Illustrationen bekannt. Großer Österreichischer Staatspreis 1966.


Werke: 90 Bücher und Mappenwerke, unter anderem Kafka-Mappe, 1946; S. Zweig, Die Schachnovelle, 1949; Imaginäre Porträts, 1957; G. Meyrink, Der Golem, 1970; J. Green, Die Nacht der Phantome, 1975.

Literatur: W. Koschatzky, H. Fronius, Bilder und Gestalten, 1972; W. Hilger, H. Fronius. Monographie, 1979.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion