TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Forschungsinstitut für Technikgeschichte, Österreichisches - Fragestunde (8/25)
Förster, Emanuel Aloys Forster, Hilde

Förster, Emil von


Förster, Emil von, * 18. 10. 1838 Wien,  14. 2. 1909 ebenda, bedeutender Architekt des Späthistorismus; Sohn von Ludwig Christian Friedrich Förster, dessen Atelier er weiterführte. Entfaltete eine umfangreiche Bautätigkeit auf dem privaten Sektor und wechselte erst spät in den Staatsdienst. Ab 1895 leitete er das Hochbaudepartement im Ministerium des Innern. Sein Bruder Heinrich von Förster (1832-1889) war ebenfalls als Architekt tätig.


Werke: Ringtheater, 1874 (1881 abgebrannt); Bodencreditanstalt, 1885 (beide Wien); zahlreiche Wohnhäuser, Amtsbauten und Hotels.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion