TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Forschungsinstitut für Technikgeschichte, Österreichisches - Fragestunde (4/25)
Forst, Wald Forst-Battaglia, Otto

Forst, Willi eigentlich Wilhelm Anton Frohs


© Copyright

Willi Forst bei den Dreharbeiten zu dem Film "Die Sünderin", 1951.



Forst, Willi (eigentlich Wilhelm Anton Frohs), * 7. 4. 1903 Wien,  11. 8. 1980 ebenda, Filmautor, -produzent, -regisseur und -schauspieler. Kam durch A. Kolowrat-Krakowsky zum Film, entdeckte unter anderem P. Wessely und H. Krahl, begründete und prägte das Genre des Wiener Musikfilms.


Werke: Filme: Leise flehen meine Lieder, 1933; Maskerade, 1934; Burgtheater, 1936; Bel Ami, 1939; Operette, 1940; Wiener Blut, 1942; Wiener Mädeln, 1945; Die Sünderin, 1950; Im Weißen Rößl, 1952. - Filmzeitschrift "Der Film", 1946-49 (Hg.).

Literatur: R. Dachs, W. Forst, 1986; K. Burghardt, Werk, Skandal, Exempel, 1996.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion