TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Eternit-Werke Ludwig Hatschek AG - Europäischer Rat (14/25)
Eugen, Prinz von Savoyen Eugippius

Eugendorf


Eugendorf, Salzburg, Bezirk Salzburg-Umgebung, Markt, 560 m, 6439 Einwohner (1981: 3861 Einwohner), 29,04 km2, nordöstlich von Salzburg, unweit des Wallersees. Äußerst dynamische Wirtschaftsstruktur mit zahlreichen Betriebsneuansiedlungen (besonders Firmen aus der Stadt Salzburg) vorwiegend im Handel (Farben, Lacke und Lasuren, Baubeschläge, Holz- und Kunststoffplatten, Sägen, Maschinen, Möbel und vieles andere), weiters Produktionsbetriebe (Spezialbohrer- und Parkettbodenerzeugung, Tankwagen- und Behälterbau). - Urkundlich um 730; spätbarocke Pfarrkirche (gotischer Turm, 1736/37 Neubau) mit Kreuzigungsgruppe (um 1700) aus der Werkstatt M. Guggenbichlers. Filialkirchen in Kirchberg (romanisches Langhaus, spätgotischer Chor, Hochaltar von M. Guggenbichler) und Mühlberg (15. Jahrhundert).


Literatur: A. Radauer, Eugendorfer Heimatbuch, 1987.


Verweise auf andere Alben:
Foto-Album: Eugendorf

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion