TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Eternit-Werke Ludwig Hatschek AG - Europäischer Rat (6/25)
Etti, Karl Ettingshausen, Constantin Freiherr von

Ettingshausen, Andreas Freiherr von


© Copyright

Andreas Freiherr von Ettingshausen. Lithographie, 1834.



Ettingshausen, Andreas Freiherr von, * 25. 11. 1796 Heidelberg (Deutschland),  25. 5. 1878 Wien, Physiker und Mathematiker. Ab 1819 Universitätsprofessor für Physik und Mathematik in Innsbruck und Wien. 1852 Professor für Ingenieurwissenschaften am Polytechnischen Institut in Wien, 1853 Organisator des Physikalischen Instituts der Universität Wien. Ettingshausen war Mitbegründer und erster Generalsekretär (1847-50) der Akademie der Wissenschaften.


Werke: Die kombinatorische Analysis als Vorbereitungslehre zum Studium der theoretischen höheren Mathematik, 1826; Vorlesungen über höhere Mathematik, 2 Bände, 1827; Die Prinzipien der heutigen Physik, 1857.

Literatur: Österreichisches Biographisches Lexikon.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion