TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Ernegg - Erzberg, Name von Bergen (16/25)
Erste Republik Erster Weltkrieg

Erster Mai


© Copyright

Titelseite der Festschrift zum 1. Mai 1894.



Erster Mai, Kampf- und Feiertag der internationalen Arbeiterbewegung, der an die Bewegung für den Achtstundentag in den USA anschließt und den die II. Internationale in Paris 1889 als Festtag für das Proletariat bestimmte. Ab 1890 wurde der 1. Mai von den Sozialdemokraten in Wien und anderen Städten festlich begangen und 1919 als Staatsfeiertag eingeführt, dem sich auch die Kommunistische Partei Österreichs anschloss. Der 1. Mai wurde im Ständestaat und unter dem Nationalsozialismus beibehalten. In den 70er Jahren übernahmen zahlreiche andere linke und alternative Gruppen den 1. Mai als Feiertag. Er hat inhaltlich nur wenig mit den Maibräuchen gemein.


Literatur: H. Troch, Rebellensonntag, 1991.


Verweise auf andere Alben:
Video-Album: Erster Mai-Aufmarsch auf der Ringstraße in Wien, 1922.

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion