TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Carrichter, Bartholomäus - Cerha, Friedrich (13/25)
Casting Catalogus Faunae Austriae

Castle, Eduard


© Copyright

Eduard Castle. Foto, um 1925.



Castle, Eduard, * 7. 11. 1875 Wien,  8. 6. 1959 ebenda, Literaturhistoriker, Theaterwissenschaftler. Universitätsprofessor in Wien; führte die von J. W. Nagl und J. Zeidler begonnene "Deutsch-Österreichische Literaturgeschichte" zu Ende (2. Bände 1914; 3. und 4. Band 1935 und 1937); Präsident des Wiener Goethe-Vereins und der A.-Stifter-Gesellschaft.


Werke: Die Isolierten, 1899; N. Lenau, 1902; F. Fürst Schwarzenberg, 1925; Der große Unbekannte. Das Leben von C. Sealsfield, 1943; Dichter und Dichtung aus Österreich, 1952. - Hg. der Werke von F. Raimund (6 Bände), N. Lenau (6 Bände), L. Anzengruber (20 Bände), F. Grillparzer (6 Bände) und A. Grün (6 Bände); Chronik des Wiener Goethe-Vereins (ab 1933).

Literatur: M. Bauer, E. Castle als akademischer Lehrer, Dissertation, Wien 1982; H. Würtz (Hg.), E. Castle. Sein Beitrag zur Erforschung der österreichischen Literatur, 1995.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion