TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Brandauer, Karin Katharina geborene Müller - Brauer, Friedrich Moritz (15/25)
Brandstetter, Hans Branntweinerzeugung

Brandweiner, Heinrich


Brandweiner, Heinrich, * 20. 3. 1910 Wien,  22. 4. 1997 Waidhofen an der Thaya (Niederösterreich), Kirchen- und Völkerrechtler. Ab 1948 Universitätsprofessor in Graz, zeitweise vom Dienst suspendiert, 1967 vorzeitig pensioniert. Wegen Engagement für den KPÖ-nahen österreichischen Friedensrat (Vorsitzender 1953-60) während des Kalten Kriegs in Disziplinar- und Strafverfahren involviert.


Werke: Die christlichen Kirchen als souveräne Rechtsgemeinschaft, 1948; The International Status of Austria, 1951; Der österreichische Staatsvertrag, 1955; Die Pariser Verträge, 1956.

Literatur: C. Fleck, Der Fall Brandweiner, 1987.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion