TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Blau, Marietta - Blochziehen (25/25)
Blöchl, Johann Blau, Marietta - Blochziehen

Blochziehen


© Copyright

Blochziehen in Fiss, Ti.



Blochziehen, ein vor allem im südöstlichen Österreich, aber auch in Tirol (Ötztal) geübter Brauch zu Ende des Faschings. Ein geschmückter und entasteter Nadelholzstamm ("Bloch") wird festlich eingebracht, einst gezogen von ledigen bzw. "sitzen gebliebenen" Mädchen. Auf dem Stamm sitzt zumeist ein mit Frack und Zylinder kostümierter "Hochzeiter", dem das als "Ersatzhochzeit" interpretierte Blochziehen gilt. Veranstalter war die Burschenschaft, heute sind es meist Vereine, die von der abschließenden Versteigerung des Baums profitieren.


Literatur: S. Walter, Bloch- und Pflugziehen, in: Österreichischer Volkskundeatlas, 4. Lieferung, 1971.


Verweise auf andere Alben:
Briefmarken-Album: Volksbrauchtum und volkskundliche Kostbarkeiten - Blochziehen/Burgenland

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion