TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Musik Geschichte
Musik Geschichte
home österreich-alben suchen annotieren english

Hochbarock (4/8)
Johann Ernst Eberlin: Sigismundus Johann Josef Fux: Kaiserrequiem

Barock/Hochbarock

Joseph I.: Regina coeli


Kaiser Joseph I. (1678 - Wien - 1711) war der älteste Sohn und somit Thronfolger von Leopold I. und hatte auch das musikalische Talent von seinem Vater geerbt. Von seinen Zeitgenossen wird er allgemein als sehr belesen und an den schönen Künsten interessiert beschrieben. In seine Regierungszeit fällt ein erster musikalischer und personeller Höchststand der Hofkapelle. Der Stil seiner Solomotette Regina coeli zeigt stark italienische Einflüsse, Solovioline und Singstimme sind die kommunizierenden Partner, die von den anderen Instrumenten umspielt werden. An Werken Josephs I. sind neben dieser geistlichen Solomotette nur noch zwei weltliche Kompositionen erhalten. (E. Stadler)

 Qualität: Höher (1113 kB, WAV), Geringer (75 kB, MP3)


© Bongiovanni, Bologna, CD-Nr. GB 5020-2, Camerata Ligure unter Esteban Velardi.
Verweise auf andere Alben:
Österreich-Lexikon Barock, Joseph I.

 
Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion