TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Musik-Kolleg
Musik-Kolleg
home österreich-alben suchen annotieren english
St. Florian bei Linz - die geistige Heimat Anton Bruckners

© Fotoarchiv Schilder

Das Grab eines unbekannten Mannes, der seines Glaubens wegen den Tod gefunden hat, ist die Keimzelle zu einem der bedeutendsten Klöster Österreichs. Die fromme Christin Valeria hat ihn hier begraben. Über seiner Grabstätte entstand ein Heiligtum, das um 800 zur Gründung eines Klosters führte, das 1071 in ein Augustiner-Chorherrenstift umgewandelt wurde. Durch das Wirken Anton Bruckners als Stiftsorganist in den Jahren 1845 - 1855 bekam St. Florian musikalische Bedeutung.
Anton Bruckner fand in diesem Stift seine letzte Ruhestätte.

 

Anton Bruckner im Bild
Das Belvedere in Wien III. St. Florian - Augustiner-Chorherrenstift

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion