TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Musik Geschichte
Musik Geschichte
home österreich-alben suchen annotieren english

Brauchtum (6/7)
Stille Nacht, heilige Nacht, wir bringen dem Kindlein ein Opfer dar Steirer aus Goisern

Volksmusik

Die lustige Bäurin


Jodlen, also Singen auf Silben ohne Wortbedeutung mit hörbarem Wechsel zwischen Kopf- und Bruststimme, gehört zu den kunstvollsten Gattungen alpenländischer Volksmusik mit Nachklängen archaischer Freiluftmusik der Hirten- und Almkultur (Abbildung, Blaa-Alm). Bei der lustigen Bäurin, einem unter verschiedensten Namen und in vielen Varianten verbreiteten Dreier, begleiten zwei sehr frei geführte Gegenstimmen die Hauptstimme. (G. Haid)

 Qualität: Höher (1269 kB, WAV), Geringer (85 kB, MP3)


© Ton: 1994 BRE-PRO 9405 AuMe, Interpreten: Christiane, Hubert und Maria Walcher.
Verweise auf andere Alben:
Österreich-LexikonVolksmusik

 
Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion