TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Zell, Kärnten - Zement (9/25)
Zeller, Bibiana Zeller, Christoph

Zeller, Carl Johann Adam


© Copyright

Carl Zeller. Lithographie.



Zeller, Carl (Johann Adam), * 19. 6. 1842 St. Peter in der Au (Niederösterreich),  17. 8. 1898 Baden (Niederösterreich), Operettenkomponist, ursprünglich Jurist (Unterrichtsministerium). Sängerknabe; Schüler von S. Sechter. Brachte 1876 seine erste Operette heraus und wurde vor allem mit dem 1891 uraufgeführten "Vogelhändler" bekannt.


Weitere Werke: Operetten: Joconde, 1876; Die Fornarina, 1878; Capitän Nicoll oder Die Carbonari, 1880; Der Vagabund, 1886; Der Obersteiger, 1894; Der Kellermeister, 1902 (von J. Brandl vollendet). - Männerchöre: Das kölnische Narrenfest; Die Thomasnacht. - Lieder.

Literatur: C. W. Zeller, Mein Vater C. Zeller, 1942; R. Holzer, Die Wiener Vorstadtbühnen, 1951; R. Traubner, Operetta, 1983.


Verweise auf andere Alben:
Briefmarken-Album: Geburtstag der Operettenkomponisten Carl Zeller und Karl Millöcker

 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion