TU Graz

Hinweis:

Das ist ein alter - nicht mehr gewarteter - Artikel des AEIOU.

Im Austria-Forum finden Sie eine aktuelle Version dieses Artikels im neuen AEIOU.

https://austria-forum.org Impressum

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Weidmann, Franz Seraph - Weinakademie Österreich (17/25)
Weil, Robert Pseudonyme: Gustav Holm, Homunkulus Weilen, Alexander von

Weiland, Joseph


Weiland, Joseph, * 21. 9. 1882 Schrick (Gemeinde Gaweinstal, Niederösterreich),  12. 7. 1961 Wien, Weinviertler Heimat- und Mundartdichter. Wurde mit Werken wie "Aus da Weingegnd" (1927), und "´s Hauerrastl" (1932) bekannt; Obmann des Vereins der Mundartfreunde Österreichs.


Weitere Werke: Lyrik: Mein dritts Lesn, 1936; Liada, Lehrn und Allahand, 1945; Herbst in meinem Weinberg, 1949. - Erzählungen: Laßts´s eng darzähln, 1935.

Literatur: K. Bosek-Kienast, J. Weiland, in: Heimatkünder, 1956.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion