TU-Graz

ACHTUNG:
Sie sind jetzt in der "alten" (nicht mehr gewarteten Version) des AEIOU.
Die gewartete Version findet sich unter:

Austria-Forum
www.austria-forum.org


Starten Sie eine Suche nach dieser Seite im neuen AEIOU
durch einen Klick hier

bm:bwk
Österreich Lexikon
Österreich Lexikon
home österreich-alben suchen annotieren english
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Weidmann, Franz Seraph - Weinakademie Österreich (1/25)
Weidmann, Franz Seraph - Weinakademie Österreich Weidmann, Paul

Weidmann, Franz Seraph


© Copyright

Franz Seraph Weidmann. Lithographie von J. Kriehuber, 1847.



Weidmann, Franz Seraph, * 1. 2. 1790 Wien,  28. 1. 1867 ebenda, Schauspieler, Lyriker, Dramatiker und Topograph; Neffe von Paul Weidmann. Bis 1819 am Burgtheater tätig; Autor historischer Dramen ("Mathias Corvinus, König von Ungarn", 1815) und heimatkundlicher Werke.


Weitere Werke: Lyrik: Gedichte, 2 Bände, 1816/17. - Dramen: Clementine von Aubigny, 1816; Wilfried von Hohenstein, 1818; Die Belagerung von Solothurn, 1819; Die Scharfenecker oder Der Verbannte, 1821; Das Dauernde im Wechsel, 1823; Die Geächteten, 1826; Der Ring des Glückes, 1833; Till Eulenspiegel, 1837. - Topographisches: Wegweiser auf Ausflügen durch Österreich und Steiermark, 1821; Wiens malerische Umgebung, 1844. - Ausgabe: Sämtliche Werke, 3 Bände, 1821-22.

Literatur: Allgemeine Deutsche Biographie.


 
Hinweise zum Lexikon Abkürzungen im Lexikon
 
© Copyright Österreich-Lexikon

 

Suche nach hierher verweisenden Seiten
 
hilfe projekt aeiou des bm:bwk copyrights mail an die redaktion